Über mich

Geboren am längsten Tag des Jahres 1990 in München. Studium der Literaturwissenschaft und Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universtität in München, außerdem Anglistik und Germanistik am King’s College, London. Alles viel zu kurz. Ich lande in meinen Texten immer wieder bei Feminismusthemen und Menschen in Ausnahmesituationen, alles freiwillig. Mag den Humor von Monty Python (siehe dieses Gemeinschaftsprojekt mit SZ-Redakteurinnen) und lange und kurze Sätze fast gleich gern. Seit März 2021 Mitglied des Feuilletons der „Republik“, davor bei der Süddeutschen Zeitung im Ressort Kultur und Medien.

Diversität im Journalismus: „Was sich ändern muss“ auf SZ.de

TH_SZ_34

E-Mail